Neue Zuchtordnung ab 2018

Neue Zuchtordnung ab 2018

Am 03.12.2017 wurde eine Aktualisierung der Zuchtordnung bei der jährlichen Mitgliederversammlung einstimmig beschlossen.

Die Zuchtordnung wurde Punkt für Punkt durchgesprochen und einige Regelungen der Zuchtordnung wurden einvernehmlich abgeändert und ergänzt.

Mehrjährige Zuchterfahrung und Neuheiten in der Tiermedizin sind in die neue Zuchtordnung mit eingebunden worden, um noch bessere und praxisnahe Vorgaben und Richtlinien für eine optimale, artgerechte und beständige Zucht anzubieten.

Der ACI arbeitet unermüdlich an Verbesserungsvorschlägen, die dem Wohle des Hundes dienen.

Die neue Zuchtordnung ist ab sofort für alle Züchter des Rassehundezuchtverbandes, sowie alle angeschlossene Verbandskörperschaften bindend und wird dazu beitragen, noch qualitativ bessere Hunde hervorzubringen und heranzubilden.
Euer ACI Team

Zuchtordnung 2018

Es ist notwendig, die Hundezucht mit den Prinzipien des Tierschutzes zu vereinbaren. Tierschutzgerecht kann eine Rassehundezucht nur sein, wenn Folgendes berücksichtigt wird: • Gesundheit und Vitalität als Zuchtziel. • Vermeidung enger Verwandtschaftszucht. • Vermeidung exzessiver anatomischer, physiologischer und ethologischer Übertreibungen (Übertypisierung). • Vermeidung, bzw. Begrenzung von Erbkrankheiten und Defekten. • Ausschluss von Rassen, deren spezifischer Typus nur durch Merkmale erzielt werden kann, die bei den Elterntieren und / oder ihren Nachkommen (ihrer Nachzucht) zu Schmerzen, Leiden oder Schäden führen können.

2018-04-15T20:54:21+00:00

ACI Mitteilungen

Alliance Cynologie International ACI e.V.

ACI e.V.

Alliance Cynologie International ACI e.V. Internationale kynologische Allianz

Ein Rassehunde Verband, der in der Rassehundezucht Akzente setzt und Seriosität und Qualität bietet. Unser Rassehundeverband hat Ziele, ideen und Visionen, für die es sich lohnt, aktiv mit zu arbeiten.